Trend beim Sporturlaub: Radreisen

In: Allgemein

29 Jun 2009

Sporturlaub liegt im Trend. Zwar gibt es immer noch eine Urlauberzielgruppe, die sich vor allem nach Sonne, Strand und Faulenzen sehnt, aber der Anteil, derer die einen aktiven Sporturlaub oder eine Mischung aus beidem wollen, wird immer beliebter. Unter Sporturlaub fallen recht unterschiedliche Freizeit-Aktivitäten. Neben den Wassersportarten, Wandern und Bergsteigen erfreuen sich vor allem Radreisen ständig steigender Nachfrage. Spezialisierte Radreise-Veranstalter und Sport-Hotels bieten attraktive Pauschalangebote für Radtouristen in ihren Programmen an. Bei den Radreisen sind sowohl Wochenend- und Kurzurlaube gefragt als auch der große Jahresurlaub. Beim  Radfahren entlang beliebter Flüsse gibt es eine gut ausgebaute Infrastruktur. Renommierte Veranstalter  offerieren sowohl individuelle wie auch geführte Radreisen, darunter auch Mountainbike und Rennradtouren.

Viele mitteleuropäische Länder verfügen über eine hervorragende Fahrrad-Infrastruktur für das Alltagsradfahren ebenso wie für das Radwandern und Mountainbiken. So wie sich die kulturellen Besonderheiten unterscheiden, so unterscheiden sich jedoch auch die radtouristischen Gegebenheiten der einzelnen Länder.  >> Weitere Informationen

Keine Radreise ohne geeignetes Kartenmaterial
Für Radreisen in Deutschland gibt es inzwischen hervorragendes Fahrradkartenmaterial und Radreiseführer. Karten ausländischer Verlage sind oft keine speziellen Radkarten, sondern allgemeine Freizeitkarten, die nicht unbedingt zum Radfahren geeignet sind, weil sie beispielsweise keine Angaben zu Steigungen und zur Wegequalität machen. Auch bei den Ausschilderungen und der Vernetzung von Radwegen gibt es etliche landestypische Eigenheiten.

Hier noch ein Geheim-Tipp für Ihren Sporturlaub: Radfahren in den Ardennen – Eine Radreise durch 3 Länder. Diese Region wird geprägt durch ausgedehnte Waldgebirgszüge (Ardennen), Moorlandschaften (Hohes Venn), eindrucksvolle Felsformationen mit Aussichtspunkten, Schlössern und Abteien. Außerdem können, unterirdische Flüsse, Wasserfälle, interessante Kulturstädte und reizvolle Weinorte erkundet werden. Radreisen durch die Ardennen bieten vielfältige landschaftliche Höhepunkte, die u. a. durch die fünf wildromantischen Flusstäler von Ourthe, Maas (Meuse), Semois, Amel (Amblève) und Salm geprägt werden. Auf einer Ardennen-Radreise erleben Sie sowohl die Vielfalt der Natur als auch kulturelle Besonderheiten der verschiedenen Regionen. Von Namur und Dinant aus werden Kanufahrten angeboten, die Ihrem Sporturlaub den besonderen Touch geben. Im Naturschutzgebiet Lesse et Lomme laden die berühmten Tropfsteinhöhlen „Grotten von Han-sur-Lesse“ zur Besichtigung ein. Im Semoistal sind die Talflanken so dicht am Fluss, dass die Fahrstraßen häufig über die Randhöhen führen. Daher empfiehlt sich, eine Semoistal-Radreise mit Wanderungen oder Kanufahrten zu kombinieren.  >> Weitere Informationen

Ihr Kommentar

über gardasee-hotel.at

Wir sind die Betreiber der Seite und wollen hier auf Gardasee-Hotel.at Texte publizieren, die sich mit den Themen rund um den Gardasee beschäftigen.